Morea-Olivenöl Mühle

 

Unsere Mühle ist eine der letzten verbliebenen traditionellen Steinmühlen auf dem Peloponnes bzw. in Griechenland. Bis vor 30 Jahren der weltweite Standart der Olivenölgewinnung und in seiner Art eine Fortsetzung einer tausende Jahre alten Tradition, sind diese Mühlen heutzutage weitestgehend verschwunden. Ersetzt wurden sie durch wesentlich wirtschaftlicher arbeitende Maschinen.

So werden die Oliven heute nicht mehr mit Steinen zermahlen, sondern mit Messern oder Hammerwerken zerkleinert. Einen Pressvorgang im eigentlichen Sinn gibt es nicht mehr. Hier kommt ein sogenannter Dekanter zum Einsatz, eine Art horizontal angeordnete Zentrifuge, die permanent das Öl-Fruchtwassergemisch von den festen Bestandteilen trennt. Im Ergebnis kann so mit weniger Mitarbeitern wesentlich schneller eine größere Menge Olivenöl hergestellt werden.

Auf die Größe unserer Mühle bezogen bedeutet dies, dass wir bei gleichen Aufwand nur etwa 10 bis 15 Prozent des Ertrags einer modernen Mühle produzieren können und wir dadurch nicht nur weniger Ertrag, sondern auch die doppelten Herstellungskosten haben. Müssten wir hier an Großhändler zum üblichen Marktpreis verkaufen, könnten nicht einmal die reinen Produktionskosten erwirtschaftet werden. Nur die alleinige Selbstvermarktung unseres Olivenöls ermöglicht den Fortbestand dieses alten Handwerks der traditionellen Presskunst.

 

Wir verwenden für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen Ok